Was ist Osteopathie?
Die Osteopathie ist eine ganzheitliche, rein manuelle Therapie zur Erkennung und Behandlung von Funktionsstörungen aller Gewebe, Organe und Gelenke des menschlichen Körpers.
„Leben ist Bewegung”
Andrew Taylor Still, amerikanischer Arzt, Begründer der Osteopathie
Jeder Bereich unseres Körpers ist - bewusst oder unbewusst - ständig in Bewegung. Hierzu zählen z.B. die rhythmischen Herz- und Atembewegungen, die Strömung des Blutes und der Lymphe, die unwillkürliche Arbeit unserer Verdauungsorgane und die Bewegung von Muskeln, Sehnen und Gelenken.
Alle Körpergewebe und Systeme sind anatomisch und physiologisch miteinander verknüpft. Schon ein kleiner Bewegungsverlust einer Struktur kann örtliche oder allgemein verschlechterte Körperfunktionen mit oder ohne Symptome verursachen.
Die Osteopathie versucht die Zusammenhänge individuell zu verstehen und in der Behandlung umzusetzen.